Impressionen, Meinungen, Einblicke 2018 – Juni / Juli

Juli 2018

 

Jetzt Ende Juli muss man sagen, der Jahrhundert Sommer 2003 lässt grüßen, Sommer 2010 ist schon lange überholt, jedenfalls hier in unserer Gegend. Sommer 2018 früh, lange und nun schon über Wochen mit Hitzewelle, hat auch unserem See schon zugesetzt, doch gegenüber des vorigen verkorksten Sommer 2017, befindet Er sich in einem überraschend guten Zustand. Wasserknappheit Zeltplatz, Sparsamkeit ja aber bisher gab es keinerlei ernsthafte Probleme. Eigentlich unglaublich was da im vorigen Sommer so abgelaufen ist, für uns jedenfalls war das kein außerordentlicher Zufall, sondern eher geschürt von Wem oder was auch immer.

Doch was wollen wir uns aufregen, Sommer pur gerade in der Ferienzeit, was will man mehr und hier in Seenähe, wo sofort Abkühlung zur Verfügung steht, ist das Ideale nicht mehr so weit entfernt. Auch die Versorgung des Platzes hat sich verbessert, 3x in der Woche kommt ein Bäcker aus der Region mit allerlei leckeren Backwaren, Dies finden wir wirklich gut und sagen weiter so. Eine Verbesserung die noch ausbaufähig erscheint, denn durch die Abgelegenheit des Schönsee’s, hier im ländlichen Bereich, ist die Infrastruktur ja eher schlecht und  eine sehr gute Versorgung der Camper und ihrer Besucher, wertet Dieses natürlich auf.

Wie immer folgen ein paar Fotos, diesmal nicht zur Untermalung sondern einfach mal einen Blick auf das Areal, aus einem anderen Winkel.

 

zum Beispiel mit diesem Foto vom Weg um den See kurz vor Sonnenuntergang

Freitag den 27.07.2018 totale Mondfinsternis – Aufnahme hier am Schönsee entstanden

Seerosen Nahaufnahme wunderschönes blühen im Juni / Juli  Aufn. Juli 2018

Blick über den mittleren Teich hinüber zum Zeltplatz

Blick über den Schönsee in Richtung Liegewiese mit Badebereich

Das Bruthäuschen mit Entenweibchen  Insgesamt haben wir 6 Jungenten in diesem Jahr am See

das eine oder andere Foto wird hier noch dazu kommen, schaut immer mal wieder rein!

 

Bemerkung am Rande:

Da man ja nach den neuen Richtlinien des Datenschutzes, die ich in sehr vielen Punkten, als schlecht ausgearbeitet und oberflächlich, sowie auch in vielen Passagen als hirnrissig bezeichnen würde, kaum noch Möglichkeiten hat Menschen aus der Nähe zu fotografieren und Sie in atmosphärischen Bildern des Lebens am See  oder auch anderswo darzustellen, werde ich mich immer mehr den Landschafts und Tieraufnahmen zuwenden, von denen muss ich wenigstens keine vorher Unterschriften einholen. Wir leben in einer armen armen verzweifelten Welt, die auf jeden Fall nicht mehr meine ist!!!

Peter Witzel

 



Juni 2018

 

Wir haben in diesem Jahr einen frühen Sommer, der gegenüber der letzten Jahre, auch noch sehr trocken verläuft. Um so überraschender ist es, dass der See sich trotzdem in einem hervorragenden Zustand befindet, dies war ja nun in den letzten Jahren nicht immer so. Spitzen Wasserqualität, sommerliche Temperaturen sind natürlich sehr gute Voraussetzungen für eine prima Badesaison.

Einziger Kritikpunkt, der Dies ein wenig trübt, ist die nicht eingehaltenen Öffnungszeiten am Imbiss, sodass niemand weiß wann er öffnet und wann er schließt. So viele Reklamationen in dieser Hinsicht sind wir hier gar nicht mehr gewöhnt. Die Schönsee Freunde raten, sich nicht auf eine Verpflegung zu verlassen und dies in Eigenregie abzusichern.

Der neue Pächter versucht jedenfalls sein Bestmögliches und natürlich muss man Ihm auch genug Zeit geben, die Probleme die noch anstehen, in den Griff zu bekommen. Bis auf ein paar Unstimmigkeiten, die uns immer mal wieder zu Ohren kommen oder auffallen, aber allesamt bestimmt abstellbar sind, hat er und sein Partner Alles ganz gut unter Kontrolle.

Ansonsten steht einem wunderschönen Aufenthalt nichts im Wege und Badespaß, Sonnenbaden verbunden mit Spaziergängen durch die Idylle des Areals, als Camper, Besucher oder auch Angler, sind garantiert.

Und es bleibt Eines wie es war, der Schönsee ist immer eine Reise- Camping oder ein Spaziergang- Wanderung wert.

 

Den Schönsee wie wir Ihn kennen, wunderschöne Wasserspiegelungen und Idylle pur.

Ende Mai fangen die Gelben Wasserschwertlilien an zu blühen, ein wirklich schöner Anblick.

Der Zeltplatz vom Eingang aus gesehen, für die Jahreszeit und innerhalb der Woche gut belegt.

Absolut fantastische Froschkonzerte, besonders Nachts, also Ausdauer haben sie.

Stein des Anstoßes, der Imbiss, für die Einen eine Goldgrube, für Andere unrentabel, kommt auf die Sichtweise und das Konzept an!

Die Seerosen auf den Teichen ein wunderschöner Anblick, der mich jedes Jahr wieder aufs Neue begeistert.